Home  Laden Bestellen Kontakt AGB Galerie Neuigkeiten Über uns      
   

Backtipps

 

Sortiment
Tipps & Tricks

neu führen wir zugelassene Wilton Produkte
--> Katalog

 

 

Für die ganz Schnellen: Eine Backmischung kaufen, gemäss Anweisungen zubereiten und in die Form giessen.  Bei bauchigen Formen, wie Schneemann, Bälle usw. nehmen Sie zwei Mischungen für einen Kuchen. Wir empfehlen Ihnen, die Form gut auszufetten (mit Butter oder Margarine) und mit gemahlenen Nüssen, Mehl oder Paniermehl die Wände bestreuen oder verwenden Sie unseren im Verkauf erhältlichen Backtrennspray. Lassen Sie den Kuchen nach dem Backen gut auskühlen, bevor Sie ihn auf ein Gitter stürzen. Manchmal klebt ein Kuchen, auch wenn alles richtig gemacht wurde - es könnte an der Masse liegen, am Ofen oder an der Backtemperatur. Lieber lange und bei niedriger Temperatur backen als schnell und heiss (aussen verbrannt - innen feucht).

3D-Form: Füllen Sie die 3D-Form bis zum Rand der unteren Form (diese mit dem „Ständer“). Dazu benötigen Sie mehr als eine Backmischung, d.h. das Rezept oder die Backmischung mal 1.5 resp. 2 Backmischungen vorbereiten. Legen Sie danach die zweite Hälfte der Backform auf den unteren Teil und verschnüren Sie die zwei Formen (entweder mit Bratenschnur oder mit Aluminiumstreifen). Das Luftloch muss frei bleiben. Machen Sie den Stäbchen-Test durch dieses Loch. Lassen Sie den Kuchen nach dem Backen 30 Minuten auf der einen Seite auskühlen, drehen Sie ihn um und lassen Sie Ihn nochmals 30 Minuten auskühlen. Erst danach vorsichtig die Form entfernen. Auf einem Gitter vollständig auskühlen lassen.  

Beim Ballset und Ei-Form: Beide Seiten separat backen und nach dem Backen zusammenfügen (z. B. mit Buttercrème).

Kleine Backform: Diese füllen Sie nur bis zur Hälfte der Form. Ansonsten werden die Küchlein zu bauchig.

Plastik Backform: Diese Form ist genau gleich zu behandeln. Die Ofenhitze darf aber 180°C nicht überschreiten.

So kommt der Kuchen aus der Form: Form auf ein Gitter stürzen und über die Backform ein feuchtes Küchentuch legen. Oder: Form mit der gebackenen Masse in die Gefriertruhe legen, danach mit einem heissen, feuchten Tuch belegen.

Allgemeine (Back)-Hinweise: Die Backformen eignen sich auch für Pudding, Mousse, Panna Cotta, Griessköpfli,  Glace, Brot, Buttermödeli oder Eiswürfel. 

Beim Verwenden als Pudding-, Mousse-, Panna Cotta- oder/und Griessköpfli-Form:  Füllen Sie die Masse in die saubere Form – ohne diese auszufetten, danach kühlstellen. Danach die Form auf eine Unterlage stürzen. Manchmal ein paar Minuten warten - und das Werk schuppt aus der Form (ev. mit einem stumpfen Messer die Ränder lösen).
Bei Glace: Glacemasse in die Form einfüllen (ohne ausfetten). Nach dem gefrieren die Form kurz unter kaltes Wasser halten - die Glace schwuppt heraus. Beim Brot: Verwenden Sie Backpapier oder fetten und bemehlen die Form. Brotteig in der Form aufgehen lassen.
Buttermödeli: Butter schaumig schlagen, in die Form füllen und andrücken. Kurz tiefkühlen. Die Form  kurz mit kaltem Wasser überspülen,  eine Hand oder ein Teller unter die Form halten - die Butter schwuppt heraus.
Als Eiswürfel: Form mit Wasser, Sirup oder Sprudelwasser füllen, tiefkühlen. Danach wie normale Eiswürfel verwenden. Sie können auch eine Beere ins Wasser geben.

Viele Kuchen eignen sich gut zum einfrieren.

VERWENDEN Sie wenn möglich keine Kuchenmischungen mit Möckli (Schokostücke, Nussstücke oder auch Rüebli-Raspeln). Diese könnten kleben bleiben. Es ist auch traurig, wenn z.B. der Harry Potter genau auf dem Auge ein Schokostück hat.

 

Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: info@bringbackform.ch
Copyright © 2016 bring-BACK-form, Backformen-Vermietung
Stand: 05.11.16